Woran wir uns messen lassen:

Unser Leitbild - unsere Prinzipien

"...und wer ein solches Kind aufnimmt in meinem Namen, der nimmt mich auf." (Matthäus 18,4)

Respekt wahren

- für uns folgt daraus alles andere!

Das Wichtigste für unsere Pädagogik ist die Wahrung der Würde und stets der allergrößte Respekt vor der Persönlichkeit und Lebensgeschichte der uns anvertrauten emotional belasteten Kinder und jungen Menschen. Der verlässliche Schutz ihrer Integrität steht für uns an erster Stelle!

Stark machen - für starke Kinder!

Kinderrechte achten

- für uns ein jederzeit gültiges Versprechen!

Die UN-Kinderrechtskonvention und unser Kinderrechtekatalog sind für uns ein jederzeit gültiges Versprechen. Alle Kinder und jungen Menschen - mit und ohne Behinderung - haben ein Recht, so zu sein wie sie sind, stets nach ihrer Meinung, ihrem Einverständnis gefragt, mit ihren Anliegen ernst genommen und an allen persönlich bedeutsamen Entscheidungen altersangemessen beteiligt zu werden. Die Wahrung der Kinderrechte ist unverzichtbare Voraussetzung für den Aufbau einer tragfähigen Beziehung und für die Entwicklung individueller Zukunftschancen.

Stark machen - für starke Kinder!

Familien anerkennen

- für uns immer von Anfang an!

Jedes Kind und jeder junge Mensch ist seiner Familie emotional in ganz eigener Weise tief verbunden. Alle Familien, die in schwierigen Lebens- und Krisensituationen stecken, verdienen unsere volle Solidarität und Wertschätzung. Unser Angebot zur Zusammenarbeit verstehen wir dabei immer partnerschaftlich, auf gleicher Augenhöhe. Mit dieser Grundhaltung beteiligen, fördern und fordern wir die Eltern nach Möglichkeit stets von Anfang an. Für Kinder und junge Menschen, deren Wohl innerhalb der Familie nicht gewährleistet werden kann, entwickeln wir gemeinsam mit allen Beteiligten tragfähige Alternativen.

Stark machen - für starke Kinder!

Verantwortung übernehmen

- bei uns stets mit Empathie und Konsequenz

Alle Kinder und jungen Menschen brauchen Erwachsene, die zuverlässig ihre Veranwortung wahrnehmen. Für uns heißt das konkret: Persönliche Präsenz und Aufmerksamkeit beweisen, vielfältiges Kümmern, Sorge für einen sicheren Lebens- und Betreuungsort, Einstehen für klare, verständliche, jungen- und mädchengerechte Regeln und Grenzen. In schwierigen Situationen und Konflikten bleiben wir konsequent an der Seite der Kinder und jungen Menschen. Bei unakzeptablen Verhaltensweisen stehen wir für die Wahrung und Anerkennung sozialer Regeln ein. Zugleich suchen wir stets einen verstehenden Zugang zum persönlichen Überlebenskonzept der Kinder und jungen Menschen, ihrem „Guten Grund“, der hinter ihrem vordergründigen „Fehlverhalten“ steht. Mit dieser Grundhaltung suchen und entwickeln wir gemeinsam neue Wege und Perspektiven.

Stark machen - für starke Kinder!

Lebenszuversicht fördern

- für uns eine Herzensaufgabe!

„Kinder haben ein Recht auf den heutigen Tag. Er soll heiter sein, kindlich, sorglos.“ Januzs Korczak inspiriert uns mit diesem Leitsatz in allen Belangen unseres pädagogischen Bildungsauftrages. Bildung braucht sichere persönliche Bindungen. Wir stehen für Herzlichkeit, Freundlichkeit, Humor und Toleranz. Spiel-, Sport- und Kreativangebote, geregelte Tagesabläufe, gemeinsame Mahlzeiten, Feiern und Unternehmungen haben in unserem Konzept einen hohen Stellenwert. Individuelle Freundschaften und soziale Kontakte werden von uns aktiv unterstützt. Unsere Lebens- und Betreuungsorte dienen dem Grundbedürfnis nach Rückzug, Sicherheit, Gemeinschaft sowie der Wahrung der Intimsphäre. Wir legen Wert auf jungen- und mädchengerechte Räume, die unter Beteiligung der Kinder und jungen Menschen persönlich und gemütlich gestaltet werden.

Stark machen - für starke Kinder!

Teamarbeit stärken

- bei uns durch Miteinander!

Wir stehen für Teamarbeit mit klaren Zuständigkeiten, flacher Hierarchie und kurzen Kommunikationswegen. Unsere Teams sorgen für die konsequente Ausrichtung unserer Organisation auf die Belange der Kinder, jungen Menschen und Familien. Wir arbeiten stärken- und lösungsorientiert, sind zuverlässig, kooperativ und sorgen für Offenheit und Transparenz. Jeder einzelne Mitarbeiter ist wichtig. Bei besonderen Herausforderungen lassen wir keinen Mitarbeiter allein. Unsere Vorbildfunktion als Frauen und Männer ist eine unverzichtbare, gleichwertige Ressource für unsere pädagogische Arbeit. Wir investieren regelmäßig und strukturiert in Fortbildung, Supervision und kollegiale Beratung. Wir unterstützen die Sicherheit, Gesundheit und berufliche Förderung unserer Mitarbeiter.

Stark machen - für starke Kinder!

Weiterentwicklung gewährleisten

- bei uns durch Dialog, Teilhabe und Vernetzung!

Wir verstehen uns als ständig lernende Institution, die das kritische Hinterfragen unserer Arbeit bei allen Beteiligten einfordert. Hierfür suchen wir zuallererst die Rückmeldungen, Anregungen und Beschwerden der uns anvertrauten Kinder, jungen Menschen und Familien. In allen Bereichen kooperieren wir mit engagierten Partnern und Mitstreitern für qualitätsorientierte Erziehungshilfen. Wir investieren in unsere Kooperation mit Facheinrichtungen, Fachschulen, Berufskollegs und Fachhochschulen. Unsere Mitarbeiter wirken regelmäßig in Fachgremien und Fachverbänden mit. Wir fördern Zusatzqualifikationen für unsere Mitarbeiter. Wenn Anforderungen sich ändern und neue fachliche Erkenntnisse gewonnen werden, passen wir unsere Hilfeangebote an!

Stark machen - für starke Kinder!

zurück zur vorherigen Seite