Westuffler Kinder bei der Grundschul-WM

 

Dieser Samstag war auch für Westuffler Kinder ein großer Tag! Auf dem Werler Marktplatz wurde das Finale der Grundschulweltmeisterschaft ausgetragen. Die besten Klassen aus den Jahrgängen eins und zwei waren eingeladen und wurden schon vorab gebührend gefeiert.

Jede Klasse spielte für ein anderes Land. Kinder und Lehrer betraten sogar oft in eigenen Trikots zu dem Land das Spielfeld. Die vielen Fans rund um das Spielfeld mit 80 Tonnen Sand machten das Bild perfekt. Die Kinder wurden mit wehenden Fahnen von ihren Lehrern und Schiedsrichtern auf das Spielfeld geführt. Von da an gab es eine tolle Moderation, die dazu motivierte, immer den Spaß im Vordergrund zu lassen.

Die Klasse 2b der Norbertgrundschule (Simbabwe), in die auch Samantha und Gina aus unserer Wohngruppe gehen, kämpfte sich durch die Gruppenphase über das Viertel- und Halbfinale bis ins langersehnte Finale. Dort standen sie einer 1. Klasse ihrer eigenen Schule gegenüber - Kenia! Nach einer ausgeglichenen ersten Hälfte konnte sich Simbabwe gegen die Kenianer durchzusetzen und feierte einen verdienten Sieg mit mehreren Toren. Damit alle Kinder der jeweiligen Klassen ähnliche Einsatzzeiten erhielten, wechselten die Lehrer flexibel ein und aus.

Als Sieger bekam die Klasse einen neuen Ball, einen großen Pokal und natürlich riesigen Applaus.

Aileen Drees

Zurück