Mobbing im Netz — Was nun?

Was kann man gegen Beleidigungen im Internet tun? Wie verhalte ich mich in Gefahrensituationen? Was bedeutet eigentlich Strafmündigkeit? Diese Fragen kann am besten die Polizei beantworten.

Eine Jugendliche der Tagesgruppe Soest wurde Zeugin einer Gefahrensituation am Soester Bahnhof. Das Gefühl der Hilflosigkeit in dieser Situation machte sie in der Gruppe zum Thema. Um die Jugendlichen zu stärken und ihnen Sicherheit zu vermitteln, luden die Kolleg*innen zwei Beamte vom Soester Polizeirevier zu sich ein.

Rund zwei Stunden verbrachten die Jugendlichen mit der Polizistin Josefine Reuter und dem Kriminalhauptkommissar Burkhard Pukrop. In einer lebendigen Fragerunde hatten die Kids die Möglichkeit, Antworten auf alle ihre Fragen zu bekommen und sich auch Tipps zu persönlichen Themen abzuholen.

Alle waren voll bei der Sache und haben sich engagiert am Gespräch beteiligt. Vor allem Cybermobbing ist ein großes Thema, mit dem alle schon zu tun hatten. Einige interessierten sich aber auch für die Ausrüstung der Polizei und wie man überhaupt Polizist*in wird.

Am Ende des Tages gingen die Jugendlichen mit Aufklärungsflyern, einem Film über Sicherheit im Medienalltag und vor allem einem Gefühl der Zufriedenheit nach Hause. Für die Tagesgruppe ist klar: Das wiederholen wir!

Zurück