2019

Wo laufen sie denn? Und was suchen sie im dichten Gestrüpp? Was ist nur passiert, dass das gesamte Team der "Ambulanten" aus Werl durch ein Maislabyrinth irrlichtert?

Alle Jahre wieder im Herbst steht für die neuen "Bufdis" und Praktikanten die Teilnahme an einem exklusiven Fahrsicherheitstraining beim ADAC auf dem Programm.

Der Kinder- und Jugendrat war wieder aktiv: Gemeinsam mit den Vertrauenspädagogen haben sie ein großes Fußballturnier in der Soccerhalle in Soest organisiert. 30 Kinder aus 6 verschiedenen Gruppen waren am Start.

Zum Ferienabschluss feierte die 5-Tage-WG wieder ihr traditionelles Gartenfest. Diesmal waren insgesamt 34 Gäste zu bewirten.

In den Sommerferien fuhren die Jugendlichen der Alten Schule gemeinsam mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in den "Heidepark Soltau". Nachfolgend nun der Erfahrungsbericht...

Die Schülerinnen und Schüler der Schulstation beschäftigen sich im Unterricht gerade intensiv mit dem Klimawandel. Dabei ist es unmöglich, sich nicht mit Greta Thunberg und der damit verbundenen Fridays For Future Bewegung auseinanderzusetzen.

Rauf auf die Drahtesel, hieß es Anfang der Woche für 14 Westuffler Mitarbeiterinnen. Satte 25 km standen am Ende auf dem Tacho.

Genau 13 neue Auszubildende, Praktikanten und "Bufdis" haben am ersten August ihre neue Tätigkeit in den Teams der Westuffler Wohn- und Tagesgruppen begonnen - wenn das kein Glück bringt!

Eine leckere und frische Mahlzeit für die ganze Familie zuzubereiten, die noch möglichst wenig kostet - gar nicht so einfach! Dazu luden jetzt die Mitarbeiterinnen der Ambulanten Hilfen Werl mehrere Familien in die "Westuffler Versuchsküche".

...ohhhhooo! Bewaffnet mit Förmchen, Schüppen und Wasserpistolen rücken die Kinder aus auf unsere Matschanlage. Endlich kein Problem mehr ist die pralle Sonne, in der die Kinder bisher nicht ausgiebig spielen durften. Das ist jetzt anders.

27 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kinder- und Jugendhilfe Westuffeln traten dieses Jahr wieder zum Sparkassenfirmenlauf rund um den Möhnesee an. Erster wurde zwar niemand, aber alle haben es mehr oder weniger wohlbehalten über die Ziellinie geschafft.

"Hallo, mein Name ist Tatjana (28) und meine Tochter heißt Luna (3). Ich möchte Euch gerne von meiner Zeit in der Muki (Mutter/Vater-Kind Einrichtung) berichten und habe daher gemeinsam mit meiner Bezugspädagogin eine Art Erfahrungsbericht geschrieben."  Den Artikel des Soester Anzeigers findet Ihr hier ...

Die Schülerfirma "Grüner Daumen" unserer Schulstation präsentierte jetzt stolz ihre Produkte auf dem Schulfest der Hedwig-Schule in Lippstadt. Hier ist der Bericht der Schülerinnen und Schüler ...

Viele junge Menschen nutzen den Bundesfreiwilligendienst, um neue Erfahrungen zu sammeln. In der Tagesgruppe Werl trafen neulich die ehemalige, die amtierende und die zukünftige "Bufdine" zusammen.

Die diesjährige Bundesfachtagung des evangelischen Erziehungsverbandes e.V. (EREV) fand in diesem Jahr zum Thema „In VerBindung – Beziehung gestalten“ statt. Neun Westuffler Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus verschiedenen Bereichen machten sich für drei Tage auf den Weg nach Potsdam.

Gleich zwei nagelneue Kindersitze konnte die Mutter-Kind-Wohngruppe nun in Empfang nehmen. Die großzügige Spende kam vom Kinderfachgeschäft "Die Kinderburg" in Werl.

Vier Jugendliche des Jugendrats gingen dieser Frage nach und besuchten gemeinsam mit den Vertrauenspädagogen Pia und Markus die TU Dortmund. Ziel war dort die Wanderausstellung „Muskepeer, Heimkinder, Careleaver – Einblicke in das Leben von Jugendlichen in der Jugendhilfe“.

Das Leben tobt in der Mutter/Vater-Kind-Gruppe! Ein dynamisches Team, Bewohner, die alles mitmachen und gutes Programm - das ist das Rezept für ein abwechslungsreiches Gruppenleben. Was hier so alles los ist und neben dem "ganz normalen Alltagswahnsinn" geschafft wird - alle Achtung!

Hurra, endlich Osterferien!

Wie jedes Jahr zum Einläuten der Ferien luden die Kinder und Jugendlichen der Werler Tagesgruppen ihre Eltern und Geschwister zum Frühlingsfest ein. Ein heiß begehrter Termin - auch in diesem Jahr war das Ereignis wieder sehr gut besucht!

"Hallo, mein Name ist Katharina Aust. Zurzeit absolviere ich mein Anerkennungsjahr als Erzieherin in der Tagesgruppe für Kinder in Soest. Im Rahmen meiner Ausbildung habe ich mit vier Kindern ein Projekt zum Thema „Freund und Helfer“ durchgeführt.

„Und sie waren uns alle immer herzlich willkommen.“ Mit diesen Worten kommentierte das Ehepaar Anna Maria und Manfred Klapper ihre langjährige Zeit als Vermieter und Mitbewohner unseres Wohnprojektes „Trainingswohnung Grafenstraße“.

Um diesem Volksspruch entgegen zu wirken, fanden die Mitarbeiterinnen der Mutter-Kind-Wohngruppe, dass es wieder mal Zeit wurde für einen Erste-Hilfe-Kurs am Kind.

In Westuffeln werden alle Kinder und Jugendlichen durch ihre Gruppensprecher im Kinder- und Jugendrat vertreten. Nun wurden von diesem Gremium Vertrauenspädagogen gewählt.

Als erste Kinderbuchautorin erhielt Astrid Lindgren 1978 den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels. In ihrer Dankesrede sprach sie über Krieg, Frieden, über Hoffnungen, Ängste und natürlich auch über Kinder.

zurück zur vorherigen Seite