Sozialpädagogische Lebensgemeinschaften

Familiäres Zusammenleben mit pädagogischen Fachkräften


Auf einen Blick...

Plätze:         1 - 2 Plätze für Jungen und Mädchen je Sozialpädagogische Lebensgemeinschaft
Aufnahmealter:         0 bis 15 Jahre
Betreuungsschlüssel:         1 : 2,00
Differenzierung:         Stationäres Regelangebot nach §§ 27, 34, 35a, 36, 45 SGB VIII
Standorte:         Kreis Soest

Was sind Sozialpädagogische Lebensgemeinschaften?

Sozialpädagogische Lebensgemeinschaften sind Familien, Paare, Einzelpersonen oder Lebensgemeinschaften mit mindestens einer qualifizierten pädagogischen Fachkraft, die ihr privates Lebensumfeld öffnen, um ein oder zwei Kinder bzw. Jugendliche bei sich aufwachsen zu lassen.

Unsere Leistungen

  • Professionelle Pädagogik im privaten Lebensumfeld
  • Fachlich begleitetes, differenziertes Aufnahmeverfahren für die Kinder und Jugendlichen
  • Sicherstellung einer kind- bzw. jugendgerechten Versorgung im Rahmen eines verlässlichen, sicheren und Geborgenheit vermittelnden Lebensort auf Zeit oder für längere Dauer
  • Betreuung und Versorgung über Tag und Nacht im Rahmen des Familiensystems und seines sozialen Netzwerkes
  • Entwicklungsdiagnostik und Einleitung erforderlicher Förderungen der Kinder
  • Zielbezogene, fortlaufend dokumentierte und reflektierte Entwicklungsförderung
  • Wertschätzende und aktivierende Zusammenarbeit mit der Herkunftsfamilie

Wohnen & Standort

  • Unsere Sozialpädagogischen Lebensgemeinschaften befinden sich im privaten Haushalt der Fachkräfte.
  • Oft handelt es sich dabei um Ein- oder Zwei-Familienhäuser mit Garten in geeignetem Wohnumfeldern, allerdings sind auch andere Wohnkonzepte denkbar.
  • Die Kinder bzw. Jugendlichen verfügen über ein eigenes Einzelzimmer.
  • Bei Bedarf hilft unsere Einrichtung bei der Suche nach einem geeigneten Wohnobjekt. Die Unterkunft muss im Rahmen der Betriebserlaubnis nach § 45 SGB VIII durch das Landesjugendamt genehmigt werden.

Qualitätsstandards

  • Die Auswahl qualifizierter pädagogischer Fachkräfte erfolgt über ein sorgfältiges Bewerbungs- und Vorbereitungsverfahren, unter Einbeziehung des Lebensumfeldes und aller daran beteiligten Personen.
  • Die Fachkräfte sind im Rahmen eines festen Arbeitsvertrages sozialversicherungspflichtig in unserer Einrichtung beschäftigt.
  • Der Betreuungsschlüssel liegt bei 1:2 oder orientiert sich, im Rahmen einer Zusatzvereinbarung, im Einzelfall am Bedarf.
  • Die fachliche Begleitung der Sozialpädagogischen Lebensgemeinschaften liegt bei einer quaifizierten Fachberatungskraft.
  • Die Sozialpädagogischen Lebensgemeinschaften erhalten Entlastungs- und Unterstützungsangebote bei der Bewältigung akuter Krisen und in der Zusammenarbeit mit den Herkunftsfamilien.
  • Kollegiale Vernetzung untereinander sowie Supervision sind Standard.

Mögliche individuelle Zusatzangebote

zurück zur vorherigen Seite