Praktikum in Westuffeln

Unsere Angebote für Schüler und Studenten

Praktikanten bereichern unseren Alltag...

Jedes Jahr begleiten wir intensiv zahlreiche angehende Fachkräfte und Schüler bei ihren Praktika in unserer Einrichtung. In enger Kooperation mit Fachschulen, Berufskollegs, Fachoberschulen und Fachhochschulen - in den Fachrichtungen Sozialpädagogik, Soziale Arbeit und Heilpädagogik - bieten wir unseren Praktikanten vielfältige Einblicke und Mitwirkungsmöglichkeiten in der Kinder- und Jugendhilfe.  Die Art und Dauer der verschiedenen Praktika richtet sich nach den unterschiedlichen Ausbildungsformen. In der Regel erwarten wir eine Mindestdauer von 8 Wochen und ein Mindestalter von 18 Jahren. Alle Praktikanten haben einen festen Ansprechpartner in ihrem Team, der die persönliche und fachliche Praxisanleitung übernimmt.

Viele unserer Wohngruppen und Tagesgruppen bieten einen Praktikumsplatz im Rahmen der Erzieherausbildung für das Berufsanerkennungsjahr und für die dreijährige praxisintegrierte Ausbildung an einem Berufskolleg. Ein erfolgreiches Praktikum hat sich vielfach als "Eintrittskarte" in ein späteres Beschäftigungsverhältnis in unserer Einrichtung erwiesen.

Vorpraktika vor Beginn einer Ausbildung oder eines Studiums

Wenn Sie noch nicht genau wissen, welchen Weg Sie nach dem Schulabschluss einschlagen möchten, können Sie ein Freiwilliges Praktikum zur Berufsorientierung bei uns absolvieren. Sie nehmen aktiv am Gruppenalltag teil und bekommen einen Einblick in die Arbeit einer Kinder- und Jugendhilfegruppe. Wenn Sie mögen, können Sie hier testen, ob Sie für die Soziale Arbeit geeignet sind.

Wenn Sie für die Aufnahme eines Bachelor-Studienganges den Nachweis einer praktischen Vorerfahrung benötigen, können Sie in unserer Einrichtung ein entsprechendes Vorpraktium ableisten.

Nach dem Praktikum erhalten Sie auf Wunsch von uns gerne eine qualifizierte Praktikumsbescheinigung. Eine Praktikumsvergütung kann leider nicht geleistet werden.

Praktika während der schulischen Ausbildung und des Studiums
  1. Studiensemester im Rahmen der Bachelor-Studiengänge
  2. Oberstufenpraktika im Rahmen der Ausbildung an Fachschulen für Erzieher/innen und Heilpädagogen/inen
  3. Jahrespraktikum im Rahmen der Fachoberschulen für Sozialpädagogik (FOS Klasse 11). Start ist in der Regel am 01.08. oder 01.09. eines Kalenderjahres.
Berufsanerkennungsjahr für Erzieher/innen

Das Berufsanerkennungsjahr dauert ein Jahr und startet bei uns jeweils am 1. August oder 1. September eines Kalenderjahres. Die Berufspraktikanten werden mit Anleitung erfahrener Fachkräfte zunehmend eigenverantwortlich tätig und erbringen so den Nachweis, dass sie den theoretischen und praktischen Anforderungen in ihrem pädagogischen Arbeitsfeld gewachsen sind.

Alle Berufspraktikanten erhalten eine moatliche Vergütung nach der Praktikantenordnung (BAT-KF) sowie die üblichen Sozialleistungen.

Praxisintegrierte Erzieherausbildung am Berufskolleg

Die Erzieherausbildung am Berufskolleg verzahnt die theoretische und praktische Ausbildung von Anfang an. Über die gesamte Dauer der dreijährigen Ausbildung sind die Fachschüler mit mindestens 50% der regulären Arbeitszeit (= 19,5 Wochenarbeitsstunden) in unseren Wohn- und Tagesgruppen praktisch tätig. Diese praxisintegrierte Ausbildungsstruktur hat sich bei uns als eine optimale Berufsvorbereitung bewährt. Wir leisten eine außertarifliche Praktikumsvergütung. Eine enge Kooperation besteht mit dem LWL-Berufskolleg-Fachschulen Hamm.

zurück zur vorherigen Seite