Ambulante Erziehungshilfen Westuffeln

"Krise kann ein produktiver Zustand sein, man muss ihr nur den Beigeschmack der Katastrophe nehmen" Max Frisch

An wen richtet sich unser Angebot?

Unsere ambulanten erzieherischen Hilfen sind Angebote, die in der Regel in der Lebenswelt der Kinder, Jugendlichen und Familien erbracht werden und darauf zielen, in belasteten Situationen das Recht der jungen Menschen auf Erziehung und Persönlichkeitsentwicklung zu verwirklichen. Die Hilfen richten sich

  • an die Personensorgeberechtigten, um sie zur Versorgung, Erziehung und Förderung ihrer Kinder (wieder) zu befähigen bzw. um vorübergehend fehlende Elternfunktionen auszugleichen
  • und/oder an die Kinder, Jugendlichen und jungen Volljährigen, um sie in ihrer Persönlichkeitsentwicklung zu fördern und/oder ihren Prozess der Verselbständigung zu unterstützen.

Unsere Angebote im Überblick

Unsere Leistungen

  • Kooperative Zusammenarbeit zwischen dem Klienten und der betreuenden Fachkraft in Verbindung mit dem Jugendamt und anderen Beteiligten
  • Bereitstellung der im Hilfeplan vereinbarten Betreuungszeit sowie die Erreichbarkeit der pädagogischen Fachkraft zu bestimmten abgesprochenen Zeiten
  • Betreuungsrahmen ist individuell ausgerichtet an den Belangen des Klienten und dessen jeweiligen konkreten Hilfebedarf
  • Zusammenarbeit mit anderen Instituationen (z.B. Sucht- oder Schuldnerberatung, Jobcenter, Arbeitsamt, Schulen)

Unser Team & Netzwerk

  • Zu unserem multiprofessionellen Team gehören Dipl. Pädagogen, Sozialpädagogen und Sozialarbeiter (Diplom, BA), Familien -und Sozialtherapeuten, Heilpädagogen, Familien-/Gesundheitskrankenschwestern, Erzieher mit Zusatzqualifikationen sowie zertifizierte Kinderschutzfachkräfte.
  • Unsere pädagogischen Fachkräfte in der Ambulanten Erziehungshilfe sind offen für unterschiedliche Millieus und Kulturen und am Gelingen der Hilfe orientiert.
  • Zum Kompetenzprofil der Fachkräfte gehören Berufserfahrung in den Erziehungshilfen, Zusatzqualifikationen in den Bereichen Deeskalation, Elternarbeit, systematische Familienberatung, Traumapädagogik und Eltern-Kind-Bindung. Darüber hinaus qualifizieren sich die Mitarbeiter in den verschiedenen Schwerpunkten der Arbeit mit den Kindern, Jugendlichen und Familien über regelmäßige Fort- und Weiterbildungen.
  • Teamsitzungen, Supervisionen und Fortbildungen sind Standard.
  • Kooperation mit niedergelassenen Ärzten, therapeutische Praxen und Kliniken sowie Behörden, Beratungsstellen und Vereinen.

Differenzierung

  • Ambulantes Angebot gemäß §§ 27, 29, 30, 31, 35, 35a, 36, 37 und 41 SGB VIII
zurück zur vorherigen Seite