Herzlich willkommen bei der Kinder- und Jugendhilfe Westuffeln!

Sommerfest 2016 unter dem Motto: Alle Menschen haben gleiche Rechte

Die Kinder- und Jugendhilfe Westuffeln gestaltet vielfältige ambulante, teil- und vollstationäre Erziehungs- und Beratungsangebote und kümmert sich um neue Perspektiven für über 200 Kinder, junge Menschen und Familien. Dieser Herausforderung stellen sich über 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in mehr als 20 Projekten.

Wir wünschen viel Spaß beim Stöbern auf unseren Seiten!

Nachrichten rund um Westuffeln

Grillen im Stadtwald

Die Kinder, Jugendlichen, Eltern und Mitarbeiter unserer beiden Werler Tagesgruppen begrüßten die Sommerferien mit einem tollen Grillevent im Stadtwald. Höhepunkt in der herrlichen Umgebung war die anschließende Schitzeljagd mit vielen spannenden Aufgaben und Bewährungsproben.

Weiterlesen …

Westuffeln läuft...

3.000 Mitarbeiter starteten beim 5. Sparkassen Firmenlauf für den Kreis Soest am Möhnesee. Mit dabei am Start und Ziel 12 Westuffler Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Gemeinsames Fazit: Der Spaßfaktor war riiiiiiiesig und die Freude groß – nicht als Letzte/r ins Ziel gekommen zu sein.

Weiterlesen …

Gemeinschaft pur beim Westuffler Sommerfest

Und dann passte am Samstag beim Sommerfest einfach alles! Das Wetter, die Stimmung, das bunte Programm und vor allem die vielen Begegnungen unter den mehr als 700 Menschen, die gekommen waren. Unter dem Motto "Alle Menschen haben die gleichen Rechte" erlebte Westuffeln ein tolles Fest und Gemeinschaft pur.

Weiterlesen …

Vorfreude auf unser Sommerfest...

Alle sind sich einig! "Unser lang geplantes Sommerfest wird wegen des AfD-Landesparteitages in Werl am kommenden Wochenende auf keinen Fall ausfallen oder verschoben" so die einhellige Meinung unseres Kinder- und Jugendrates, unserer Mitarbeitervertretung und unseres Leitungsteams.

Weiterlesen …

Ein Besuch in die eigene Vergangenheit

Über 70 Jahre sind vergangen, seit Hans-Günter Sander in Westuffeln lebte. Als Heimkind war er während der Kriegsjahre von 1939 bis 1945 hier untergebracht. Jetzt kam er aus einem besonderen Anlaß noch einmal zurück. Er zeigte seinen beiden Enkeltöchtern diesen für ihn so bedeutenden Ort seiner Kindheit.

Weiterlesen …